Innovationen
für
Industrie
und Handwerk.

Ein breites Sortiment an Mischköpfen für alle Anwendungsgebiete

 

Die verschiedenen Rührwellenarten können mit unterschiedlichen Mischköpfen kombiniert werden. Dies ermöglicht eine genaue Anpassung an das jeweils zu rührende Gut bzw. an die entsprechenden Verfahrensziele.

Das hier gezeigte Sortiment an Mischköpfen stellt lediglich eine Auswahl dar. Sie finden nicht das Passende für Ihr Anwendungsgebiet? Gerne entwickeln wir für Sie eine individuelle Sonderanfertigung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

platzhalter

 

Dispergierscheibe

Dispergierscheibe

Die Dispergierscheibe eignet sich optimal zum schnellen und unkomplizierten Verrühren und Untermischen zweier oder mehrerer Medien.

Auf Kundenwunsch ist dieser Mischkopf in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich.

platzhalter

Strahlmischkopf

Strahlmischkopf

Der Strahlmischkopf arbeitet nach dem Prinzip einer Wasserturbine. Der feststehende Leit- und Schutzring besitzt drei Streben, die strömungsbrechend wirken. Der Leitring lässt sich auf dem Wellenlagerrohr beliebig verschieben. Mit dieser Verstellmöglichkeit sind unterschiedliche Mischprobleme leicht zu lösen.

Dieser Mischkopf zieht die Mischgüter – auch spezifisch leichte Stoffe – mit großer Saugkraft von der Behälterwand und -oberfläche, wirbelt sie durch den Leitring und stößt sie in einem gebundenen Strahl bis zum Boden. Selbst in ungünstigen Behältern werden ein dauernder Umlauf erzielt, auch entfernte Kanten und Winkel erreicht, sowie Ablagerungen aufgelöst und mitgerissen.

platzhalter

3-flügeliger Strahlmischkopf mit mitlaufendem Leitring

3-flügeliger Strahlmischkopf mit mitlaufendem Leitring

Dieser 3-flügelige Turbinenrührer sorgt für ein axiales Strömungsbild. Der außen an den Rührflügeln angebrachte Leitring reduziert die auftretenden Scherkräfte und bieteteinen Schutz bei Berührung der Behälterwandung bzw. des Behälterbodens.

Für einen optimalen Betrieb empfehlen sich mittlere bis hohe Drehzahlen.

platzhalter

Propellerrührer mit Rückenstollen

Propellerrührer mit Rückenstollen

Die Einsatzbereiche des Propellerrührers mit Rückenstollen sind dieselben wie die von Rührern mit normalen Propellern. Durch seine spezielle Konstruktion ist er aber z. B. auch für das mechanische Auflösen von Feststoffen geeignet.

Die Rückenstollen bewirken einen zusätzlichen Schereffekt. Die Ansaugung erfolgt axial während die Strömungsrichtung nach unten gerichtet ist.

platzhalter

Prallturbine

Prallturbine

Die Prallturbine emulgiert, dispergiert und homogenisiert schwer lösbare Stoffe. Ihre Wirkungsweise beruht zum einen auf der hohen Ansaugkraft des 6-schaufeligen Rotors, der die Medien nach Beschleunigung auf seine Umfangsgeschwindigkeit gegen die im Prallring angeordneten Leisten schlägt und strahlenförmig gegen die Behälterwandung schleudert. Verstärkt wird die Wirkung durch die bei diesem Vorgang entstehenden Prall- und Schallfrequenzen, die bei engen Behältern von der Wandung reflektiert werden. Bei 3.000 U/min werden so bis zu 3.600 Prallstöße pro Sekunde erzeugt.

Der Prallring ist abschraubbar und kann durch andere Statorrohre ersetzt werden.

platzhalter

Klapp-Fassrührer (2-flügelig)

Klapp-Fassrührer 2-flügelig

Bei diesem 2-flügeligem Zentrifugal-Rührer öffnen sich die Flügel bei steigender Drehzahl. Dies ermöglicht den Einsatz in Reaktionsgefäßen mit engem Hals. Es werden ähnliche Rührwirkungen wie mit einem Standardschrägblatt-Rührer erzielt.

Für einen optimalen Betrieb empfehlen sich mittlere bis hohe Drehzahlen.

platzhalter

Klappbecher-Rührorgan

Klappbecher Rührorgan

Durch den dynamischen Auftrieb und die Zentrifugalkräfte klappt das Becher-Rührorgan selbständig beim Anlaufen des Antriebs auf bis zu 650 mm auf und hat somit eine sehr gute Überdeckung im zu rührenden Behälter.

Im eingeklappten Zustand genügt eine schmale Öffnung um das Rührorgan durch die Einfüllöffnung einzuführen. Damit ist dieser Mischkopf im Speziellen für alle gängigen IBCContainer geeignet.

platzhalter

Becher-Rührorgan (3-fach)

Becher Rührorgan 3-fach

Das 3-fache Becherrührorgan beruht auf dem Konusprinzip. Durch den Staudruck am Verdrängereintritt und durch eine beschleunigte Strömung innerhalb des Verdrängers werden Turbulenzen erzeugt. Diese Turbulenzen treffen bei der Kreisbewegung des Rührorgans aufeinander und führen zu einer verstärkten Mischbewegung.

Mit Hilfe dieses Rührorgans lässt sich bei nahezu allen Medien eine vollständige Umwälzung erreichen. Bereits bei geringen Drehzahlen werden die Medien bei gleichzeitiger minimaler Schaumbildung vollständig entgast.

platzhalter

PDF Weitere Informationen und technische Daten als PDF downloaden


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok