Innovationen
für
Industrie
und Handwerk.

Inspektionsleuchte für Oberflächen

Inspektionsleuchte

Getestet durch die Fachschule für das Holzgewerbe, Stuttgart: "Die mit dem Inspektionslicht überfluteten Werkstücke mit geringem Glanz zeigen sämtliche Unebenheiten (Erhöhungen und Vertiefungen), Kratzer, Risse oder sonstige Fehler, die im normal ausgeleuchteten Raum für das Auge nicht sichtbar sind oder nur zeitraubend durch Drehen und Wenden erkennbar werden. Der mit der optischen Kontrolle der Werkstücke beauftragte Mitarbeiter zeigt auch bei großen Serien keine Ermüdungserscheinungen, so dass daraus kein Leistungsabfall resultiert. Mängel können schon während der Rohbearbeitung festgestellt werden, so dass weitere Kosten, ein Verkauf als B-Ware oder Kundenreklamationen von vornherein vermieden werden."

Ihre Vorteile im Überblick

  • Sichtprüfung zur Qualitätssicherung
  • Kleinste Fehler oder Staub mühelos erkennen
  • Blendenfreie Prüfung
  • Deutlich geringere Wärmeentwicklung und geringerer Energieverbrauch durch LED-Lampen

Art.-Nr. 0601.00.080.101

Anwendung

Die LED-Inspektionsleuchte ist ein Hilfsmittel der Qualitätskontrolle im Rahmen einer handwerklichen oder industriellen Fertigung. Sie dient der Sichtkontrolle der Oberflächenbeschaffenheit ebener Flächen von Werkstücken, Halbzeugen, Endprodukten o.ä. Die Prüflinge können aus Holz, Kunststoff, Metall oder Glas bestehen.

Die LED-Inspektionsleuchte kann fest am Arbeitsplatz installiert oder mit einem 3-Bein-Stativ so aufgestellt werden, dass die Oberfläche des zu prüfenden Gegenstandes direkt beleuchtet wird. Ein individuell verstellbarer Blendschutz deckt die LED-Lampen so ab, dass blendfrei geprüft werden kann. Im Gegenlicht kann die Güte der Oberfläche einer Sichtprüfung in Hinblick auf Fehler oder Staub unterzogen werden. Staub ist vor allem bei farbbehandelten oder mit Folie zu beklebenden Oberflächen sehr kritisch.

Anwendungsbeispiele für eine optische Prüfung mit der LED-Inspektionsleuchte sind in der Holzbearbeitung mit Schleif- und Hobelmaschinen, in der Herstellung und Beschichtung von Kunststoffplatten sowie in der Bearbeitung von Metalloberflächen zu sehen. Aber auch beim Glasschleifen, Lackieren und Gravieren kann eine LED-Inspektionsleuchte einen großen Nutzen entfalten.

Eine beliebige Lichtbandbreite ist durch Einsatz mehrerer Leuchten im Baukastensystem möglich.

 

Ausführung

Die aus einem staubdichten Stahlblechgehäuse bestehende Inspektionsleuchte ist mit vier LED-Lampen bestückt. Durch den Einsatz mehrerer Leuchten kann eine beliebige Lichtbandbreite im Baukastensystem realisiert werden.

Inspektionsleuchte Baukastensystem

Inspektionsleuchte LED

Konstruktion

Die LED-Inspektionsleuchte besitzt einen eingebauten Trafo für 230 V / 12 V. Die Leuchte ist schutzisoliert ausgeführt und hat ein 2 m langes Kabel mit einem zweipoligen Stecker.

In der Inspektionsleuchte werden vier AR111-LED-Lampen mit jeweils 10 Watt Leistung, 30 Grad Abstrahlwinkel, 1.100 Lumen Lichtstärke und einer Farbtemperatur von 6.500 Kelvin (Tageslichtweiß) verbaut. Dadurch kann gegenüber herkömmlichen Lampen bis zu 90% Strom gespart werden. Die Lebensdauer beträgt bis zu 50.000 Betriebsstunden. Die deutlich geringere Wärmeentwicklung der LED-Lampen führt zur Minimierung der Brandgefahr.

Technische Daten

Ausführung mit 4 Scheinwerfern
Gehäusemaße 800 x 160 x 200 mm
Lichtbandbreite
in 500 mm Abstand
ca. 1000 mm
Lichtbandbreite
in 1000 mm Abstand
ca. 1300 mm
Gewicht netto ca. 11 kg
Inspektionsleuchte 2

Zubehör

  • Stativ mit Kreuzgelenk, Höhenschnellverstellung durch Zangenspannung und Fußraste ca. 450 mm, unterste Höhe Scheinwerfermitte 630 mm (Leuchtenmitte 750 mm vom Boden entfernt), oberste Höhe Scheinwerfermitte 1150  mm. Art.-Nr. 0602.02.000.101
  • Feststellklemmring für Höhenverstellrohr. Art.-Nr. 0602.03.063.101

Sonderwerkzeuge und -produkte

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.